Drama in Auslikon

read 1703 times

Roland Wyss - Campingplatz schliesst Ende 2023

Liebe Leserinnen und Leser

Mir wurde vor langer Zeit einmal gesagt: «Der Verband kümmert sich nicht um die Dauercamper.» Auch in der von SRF vor drei Jahren ausgestrahlten Sendung «SRF Aktuell» Sendung über «Die Schweiz im Campingfieber» wurde das Thema Dauercamper angesprochen. Damals war die Camperwelt noch in Ordnung … oder doch nicht mehr? 

Es ist uns bekannt, dass es heute auch Firmen gibt, welche sich aus Kommerzgründen für die Klientel Dauercamper interessieren, Beispiele gibt es genügend dazu. Wie auch immer, es fing an, als ich zur diesjährigen GV des ZKZO (Zeltklub Zürichsee-Oberland) eingeladen wurde. Die vom Präsidenten und den Vorstand gut durchgeführte GV löste unter dem Traktandum Diverses bei den Mitgliedern Wehmut und auch Traurigkeit um ihren geliebten Campingplatz Auslikon aus. 

Alle Mitglieder, so habe ich selber wahrgenommen, sind zutiefst enttäuscht, dass der Campingplatz auf Ende der Saison 2023 für immer schliessen muss. Und das nach fast sieben Jahrzehnten. Wie kam es dazu? 

Der Platz liegt in der Nähe des Seebades in einem Moorgebiet. Vor gut 2½ Jahren beschloss die Stadt Wetzikon, dass es keine neue Bewilligung zum Betrieb mehr gibt. Die weiteren Details dazu könnt ihr beim Clubpräsidenten erfahren. Ich sage einfach: «Ein Entscheid aus dem tiefen Mittelalter, Rothenthurm-Initiative.» 

Und wenn man bedenkt, dass der Club als Besitzer des halben Campingplatz-Geländes kaum oder gar nicht informiert wurde, stösst ein solches Vorgehen für mich auf ein entschiedenes Unverständnis. Ein Paradeplatz muss verschwinden. Ihr könnt euch vorstellen, was das für die Mitglieder bedeutet; sind doch die meisten schon sehr lange Dauercamper auf ihrem geliebten Campingplatz.

Leider kann nun nichts mehr geändert werden, der Zug ist abgefahren!

Diese GV hat mich sehr berührt. Auf der Heimfahrt habe ich für mich beschlossen, der Verband muss aktiv werden. Somit konnte ich meinen Vorstandskollegen und an unserer DV vom 23. April auch den Delegierten die Idee zu einer « Arbeitsgruppe für Dauercamper» aufzeigen. Von beiden Seiten wurde dieses sehr begrüsst und somit werden wir in diesem Jahr starten.

Das für mich Schöne an der Idee ist auch, dass sich spontan ein Mitglied des ZKZO und ein uns angeschlossener Clubpräsident dafür gemeldet haben und sich einsetzen wollen. Ziel soll es sein, für die vielen (leider kennen wir keine genauen Zahlen), ich schreibe mal Tausende Dauercamper auf unterschiedlichen Plätzen eine Anlaufstelle für ihre Bedürfnisse, Probleme und Sorgen anzubieten.

Helft uns mit, hier voranzukommen! Wir werden euch weiter über die Arbeitsgruppe Dauercamper informieren.

Danke, der Präsident Roland Wyss